Partikelcharakterisierung

Auf dem Gebiet der Partikelcharakterisierung  bieten wir neben der orientierenden Lichtmikroskopie zwei Messverfahren zur Teilchengrößenbestimmung an.

 

Diese basieren auf der dynamischen (Zetasizer: 0.6 –6 µm) und der statischen (Mastersizer: bis 2000 μm) Lichtstreuung.

 

Darüber hinaus verfügen wir über Verfahren zur Bestimmung von spezifischen Oberflächen (BET), Porositäten und Porenverteilungen mittels Gasadsorption, sowie zur Ermittlung der Partikelladung (Zetapotential).

                 / Impressum

                 / AGB