Die Gen-Plus ist ein kleines mittelständisches Unternehmen (KMU) in privater Hand mit dem Ziel neue Innovationen im Bereich Formulierungs- und Technologiekonzepte für die pharmazeutische Industrie im Auftrag voranzutreiben. Das F&E-Labor entwickelt feste und halbfeste Arzneiformen sowie Pflaster- und Dünnfilme von der Idee bis zu Klinikmustern unter GMP Bedingungen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Beratungsdienstleistungen für pharmazeutische Fragestellungen.

 

Neben NCE Formulierungen für Big Pharma entwickelt die Gen-Plus auch innovative Design-arounds und Generika-plus-Konzepte für Generika. In der Pipeline befinden sich ebenso zahlreiche OTC und NEM Projekte. Jüngst beschäftigt sich die Gen-Plus auch mit nicht-sterilen Biotech-Projekten und Liposomen.

 

Das GMP Labor hat eine Größe von ca. 1000 m² und beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter in Galenik und Analytik. Dabei werden auch hochpotente Wirkstoffe in speziell gefertigten Isolatoren im Sonderlabor ebenso wie Betäubungsmittel (BTM) bearbeitet. Zudem verfügt die Gen-Plus über ein umfassendes Qualitäts-Managementsystem.

 

In das state-of-the-art Labor wurde konstant in neue Technologien investiert, u. a. Hot Melt Extrusion, Lyophilisierung, Amorphisierung von API’s, Micro-/Nanoemulsionen uvm. Neueste Innovationen beschäftigen sich mit alternativen Administrationstechnologien, z. B. über Laser, oder mit der 2D/3D-Druck-Technologie.

 

 

Die Gen-Plus ist eng vernetzt mit  zahlreichen nationalen und internationalen CROs und Universitäten. In zahlreichen wissenschaftlichen Kooperationen können so für den Kunden stets neueste Technologien für die Projekte angeboten werden.

 

Die Gen-Plus freut sich mit Ihnen zusammen Lösungen für ihre komplexe Fragestellungen zu finden. Lernen Sie das innovative Team und das breit aufgestellte Labor kennen.  

 

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von den zahlreichen Innovationsmöglichkeiten inspirieren!

                 / Impressum

                 / AGB